Bist du ready für eine Weiterbildung?

Es ist unbestritten: Weiterbildungen sind der Schlüssel zum Erfolg. Eine Weiterbildung wirft aber auch Fragen auf. Deshalb haben wir bei sieben ehemaligen Absolventinnen und Absolventen der Benedict und BVS Business-School angeklopft und sie gefragt, weshalb sie sich für eine Weiterbildung entschieden haben. Hier kommen sieben Gründe.

Manuela: «Berufliche Sicherheit» 

Das international erfolgreiche Model Manuela Frey lief für namhafte Designer und schmückte die Covers zahlreicher Fashionmagazine. Bei Benedict absolvierte sie die Handelsschule, um sich ein zweites Standbein aufzubauen.

“Den Beruf als Model werde ich nicht mein Leben lang ausüben. Deshalb habe ich mich für diese Weiterbildung entschieden.”

Manuela Frey absolvierte an der Benedict Schule Zürich die Handelsschule und möchte nun darauf aufbauen.

Das gesamte Interview und das Video gibt’s hier.

Topmodel Manuela möchte auf der Handelsschule aufbauen.

 

David: «Karriere machen» 

David Stoffel hat einen handwerklichen Beruf erlernt. Dass ihm die Arbeit als Schreiner nicht die Aufstiegschancen bot, die er sich wünschte, realisierte er früh. Er entschied sich deshalb gleich für drei Weiterbildungen.

“Ich bin gelernter Schreiner und konnte dank diverser betriebswirtschaftlicher Weiterbildungen aufsteigen. Ohne Weiterbildung wäre ich nicht da, wo ich heute stehe.»”

David Stoffel absolvierte an der BVS Business-School Bern und Zürich die Ausbildungen Höheres Wirtschaftsdiplom VSK HWDtechnischer Kaufmann mit eidg. Fachausweis und Bachelor of Arts in Business Administration. Heute arbeitet er bei Hilti als Account Manager International Customers and Large Projects und betreut internationale Grosskunden.

Das gesamte Interview und das Video gibt’s hier.

David ist technischer Kaufmann und macht bei Hilti Karriere.

 

Samuella: «Mehr Verantwortung und Selbstbestimmung» 

Auch Samuella Dedaj merkte früh, dass sie sich in ihrem Beruf als Pharma-Assistentin nicht vollumfänglich entfalten kann. Die Weiterbildung zur Chefarztsekretärin öffnete ihr neue Türen.

“Ich brauche eine Tätigkeit, die mich herausfordert. Heute leite ich ein Gesundheitszentrum und bin glücklich, eine derart verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit auszuüben.”

Samuella Dedaj absolvierte an der Benedict Schule Zürich die Weiterbildung zur diplomierten Arzt- und Spitalsekretärin und zur diplomierten Chefarztsekretärin. Heute ist sie Praxiskoordinatorin und leitet ein Gesundheitszentrum.

Das gesamte Interview gibt’s hier.

Samuella ist Chefarztsekretärin und koordiniert ein grosses Gesundheitszentrum.

 

Fabian: «Berufliche und persönliche Weiterentwicklung» 

Fabian Zaugg ist gelernter Detailhandelsfachmann und sucht von Grund auf die Veränderung. Stehenbleiben ist für ihn keine Option.

“Ich suche die Challenge und möchte mich stets weiterentwickeln – sowohl als Person als auch im Beruf.”

Fabian Zaugg absolvierte an der BVS Business-School Zürich die Weiterbildung zum diplomierten Betriebsökonom und arbeitet heute als Social Media & Community Representative bei Digitec Galaxus.

Das gesamte Interview und das Video gibt’s hier.

Fabian entschied sich für eine betriebswirtschaftliche Weiterbildung.

 

Barbara: «Quereinstieg in eine neue Branche» 

Dreissig Jahre lang war Barbara Morgenthaler im selben Job tätig. Irgendwann kam die Kündigung und die Kehrtwende. Sie orientierte sich um und wechselte die Branche. Ein mutiger Schritt, der sich auszahlte. «Mein Traum war ein Beruf im medizinischen Bereich. Ich habe ihn mir erfüllt und mich weitergebildet.» 

“Mein Traum war ein Beruf im medizinischen Bereich. Ich habe ihn mir erfüllt und mich weitergebildet.”

Barbara Morgenthaler absolvierte an der Benedict Schule Bern die Ausbildungen zur diplomierten Arzt- und Spitalsekretärin und zur diplomierten Sprachstundenassistentin. Heute arbeitet sie in einer Arztpraxis.

Das gesamte Interview und das Video gibt’s hier.

Barbara wechselte komplett die Branche und arbeitet heute als Sprechstundenassistentin.


Martin: «Am Ball bleiben»

Martin Schlenker arbeitet seit 20 Jahren bei der TV-Plattform Zattoo als Verkaufsleiter. Da sich Englisch mittlerweile als Business-Sprache Nr. 1 etabliert hat, entschied er sich vor zwei Jahren, bei Benedict einen privaten Firmensprachkurs zu besuchen.

“Mein Ziel ist es, mich bei Business Meetings gut auf Englisch artikulieren zu können.”

Martin Schlenker ist bei Zattoo Verkaufsleiter und besucht seit über zwei Jahren einen privaten Englischkurs bei Benedict.

Das gesamte Interview und das Video gibt’s hier.

 

Da bei Zattoo viele Meetings auf Englisch durchgeführt werden, besucht Martin Schlenker einen Englischkurs.


Balázs: «Anerkannter Abschluss erlangen»

Balázs Sári arbeitet bei NextPharma als Logistiker. Sein bereits vorhandenes Know-how wollte er über eine Weiterbildung festigen und vertiefen. Wichtig war ihm auch, einen schweizweit anerkannten Abschluss zu erlangen.  

“Ich entschied mich für einen Lehrgang, der mich auf die Prüfung für den eidgenössischen Fachausweis vorbereitet.”

Balázs Sári ist bei NextPharma als Logistiker tätig. Er absolvierte bei der BVS Business-School in Zürich die Weiterbildung zum Logistiker mit eidg. Fachausweis und kann nun verantwortungsvollere Aufgaben übernehmen.

Balázs Sári ist frisch gebackener Logistiker mit eidgenössischem Fachausweis.

Download

Checkliste. Bist du ready für eine Weiterbildung?

/fileadmin/user_upload/blog/pdf/checkliste_weiterbildung.pdf

 

Und was ist dein Grund, dich weiterzubilden?

Wie du siehst, gibt es vielfältige Gründe, eine Weiterbildung in Angriff zu nehmen. Verspürst du den Wunsch, dich weiterzuentwickeln, bist aber nicht sicher, ob und welche Weiterbildung für dich in Frage kommt? Unsere Checkliste hilft dir beim Entscheid.